Oberlandbahn Triptis-Blankenstein


Jahr Ereignis
15.04.2010 Presse

Presseartikel über das Zerlegen der Brücke
(Quelle: OTZ)

31.12.2010 Presse

Pressespiegel
(Quelle: HOELLENNETZ)

11.10.2012 Moßbach Moßbach
Moßbach

Situation an der Eisenbahnbrücke über die A9 in Moßbach
Bild 1: Rechts vom Bauwagen sieht man den Damm zur Brücke. Auf der gegenüberliegende Seite der Autobahn erkennt man das noch stehende Widerlager der alten Brücke (Blickrichtung Triptis). Die Gleise liegen bis kurz hinter dem BÜ.
Bild 2: Auf dem Damm der Lobensteiner Seite direkt an der Autobahnbaustelle, von der abgelegten Brücke war auf der anderen Seite nichts zu erkennen.
Bild 3: Ein Blick Richtung Norden. Gesamtansicht der Autobahn und der beiden Brückenseiten. Wie man sieht, hat man auf der linken Seite (Richtung Lobenstein) das Widerlager abgerissen und einen Teil des Dammes entfernt. Von Brückenbauarbeiten war weit und breit nichts zu sehen. Nur die Bau-LKWs für die Verbreiterung der Autobahn waren fleißig unterwegs

Lokjäger gibt folgende Information: Bei einer Verbreiterung wird der Mittelpfeiler der Bahnbrücke wohl dort hin kommen, wo jetzt noch eine Richtungsfahrbahn befahren wird. Folglich kann erst mit dem Bau des Mittelpfeilers angefangen werden, wenn die neue Richtungsfahrbahn in Betrieb ist, und auch damit (in der Zeit der Bauphase) die Fahrbahn der Gegenrichtung dorthin umgeschwenkt wird. Dann kann die alte Fahrbahn abgebrochen werden, das ermöglicht die Baufeldfreilegung für den Brückenpfeiler. Also einfach mal abwarten. Und eine Brücke ohne Mittelpfeiler wird man wohl nicht bauen. Die Gesamtbreite einer 6-Spurigen Autobahn inkl. Standspur, Böschung und Mittelstreifen beträgt 36 Meter.
(Quelle: Drehscheibe-Online Fotos: 118 104)

Kommentar STB: Die in 2009 vorgestellt Brücke der Hirtenbachtalbahn ist über 40 m lang und benötigt keinen Mittelpfeiler.

31.12.2012 Presse

Pressespiegel
(Quelle: HOELLENNETZ)

01.02.2013

Gleislatscher informiert:
Laut DBV-Kundenzeitschrift, aktuelle Ausgabe auf einer der letzten Seiten (sinngemäße Wiedergabe):

  • DRE fordert von der Autobahngesellschaft Wiederaufbau der Brücke über die A9 ein, der laut Vertrag zwischen beiden Partnern festgeschrieben ist; ein Gericht hat diese Vertragsklausel sogar rechtlich bestätigt
  • das Land Thüringen soll der Autobahngesellschaft den Wiederaufbau verboten haben, da eine Nutzung der Eisenbahnstrecke nicht abzusehen ist, und man vor dem Steuerzahler diese Investition für null Verkehr nicht verantworten kann
  • die DRE will weiter für den Wiederaufbau der Brücke kämpfen
(Quelle: Drehscheibe-Online)