Sormitztalbahn Hockeroda-Unterlemnitz (-Blankenstein)


Datum Ereignis
18.-19.1.2007

Sturm Kyrill - Der Betrieb auf der Stecke Hockeroda - Blankenstein wurde am Donnerstagabend eingestellt. Reisende, die um 17.00 Uhr am Bahnhof Wurzbach in Richtung Saalfeld nicht mehr weiterkamen, mussten in Busse umsteigen. Der Güterverkehr zwischen Lobenstein und Ebersdorf-Friesau wurde am Freitag gegen 13.00 Uhr wieder aufgenommen. Die Strecke Lobenstein - Hockeroda war gegen 14.00 Uhr wieder frei, nachdem die Feuerwehr 57 Bäume zwischen Bhf. Lichtentanne, Wurzbach und Lobenstein räumte. Am späten Nachmittag war auch die Verbindung von Lobenstein nach Blankenstein wieder befahrbar, so dass der reguläre Bahnbetrieb wieder aufgenommen werden konnte.

18.2.2007

Leutenberg feiert 100 Jahre Eisenbahn im Ort mit einem Fest am 13. Oktober 2007

Von OTZ-Redakteurin Ute Häfner Leutenberg/Wurzbach. Leutenbergs kleiner Bahnhof kommt dieses Jahr groß raus, denn die Eisenbahnstrecke Eichicht-Wurzbach wurde vor 100 Jahren, am 15. Dezember 1907, ihrer Bestimmung übergeben. Das war der Anschluss an die große, weite Welt für das Städtchen. Aber auch für Wurzbach und später Lobenstein, per Bahn war die Stadt ab 1. März 1908 erreichbar, war es die Grundlage vor allem für die künftige touristische Entwicklung. Die Einweihungsfeier der neuen Bahnstrecke fand mit einem großen Festessen im Leutenberger Rathaussaal statt, kann man im "Leutenberger Kreisblatt" nachlesen.
Gewünscht hatten sich die Leutenberger den Bahnanschluss seit den 1870er Jahren damit auch die abgelegene Oberlandregion einen wirtschaftlichen Aufschwung erfährt.
Das Jubiläum in diesem Jahr ist der Stadt Leutenberg Anlass zum Feiern, nicht im Dezember, sondern mit Blick auf die Witterung bereits am 13. Oktober. Darauf verständigte sich die Stadtverwaltung Leutenberg während einer ersten Beratung mit der Deutschen Bahn. Neben dem Schiefergebirgsexpress, der fahrplanmäßig im Oktober noch verkehrt, ist eine Sonderzugfahrt mit Dampflok geplant.
Leutenberger Vereine werden das geplante Bahnhofsfest mitgestalten, bei dem unter anderem der einstmals komponierte Eisenbahn-Marsch erklingen soll. Eine Sonderausstellung im Leutenberger Rathaussaal soll zu 100 Jahren Eisenbahn und Bahnhof Leutenberg umfassende Informationen in Wort und Bild geben. Kooperieren wollen die Leutenberger bei den Festvorbereitungen mit der Stadt Wurzbach. In der dortigen "Heinrichshütte" ist ebenfalls eine Jubiläumsschau geplant, zudem arbeitet eine Schülerprojektgruppe der Regelschule Wurzbach an dem Thema Eisenbahnjubiläum.

(Quelle: Ostthüringer Zeitung)

16.03.2007 G1000
G1000 G1000

Für den Einsatz der BR 204 gibt es folgendes zu berichten: Die sieben Loks von Saalfeld bekommen ab nächste Woche Unterstützung von zwei neuen Loks der BR 261 (G1000). Eine war diese Woche schon zu Schulungszwecken unterwegs. Die Aufnahmen entstanden bei Hockeroda und in Leutenberg.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)

03.04.2007 G1000 G1000
G1000 G1000
G1000 BR 204
G1000

Der Testeinsatz der G1000 soll diese Woche beendet werden. Soweit ist man mit dem Einsatz der beiden Loks zufrieden, selbst den Anwohnern ist leise Lok aufgefallen. Zur Zeit sind wieder alle sieben 204er einsatzfähig. Die Aufnahmen entstanden bei Hockeroda, in Leutenberg, in Lichtentanne, bei Wurzbach und Heinersdorf und in Lobenstein.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)

04.04.2007 BR 204 BR 261
BR 261 BR 204
BR 204 BR 204

BR 204 und BR 261 unterwegs im Sormitztal. Die Aufnahmen entstanden bei Hockeroda und Leutenberg, in Lichtentanne, bei Oberlemnitz und in Lobenstein.
(Quelle: Drehscheibe-Online Fotos: FreightTrainFan)

07.04.2007 G1000 G1000
G1000
G1000 BR 204
G1000 G1000
WL WL

Anders als an den Wochenenden wurde heute am Mittag nicht Ebersdorf-Friesau angefahren, sonder Blankenstein. Hier war die Werklok-Nr. 4 von der Zellstoff- und Papierfabrik Rosenthal GmbH im Einsatz.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)

13.04.2007 G1000 BR 204
G1000 BR 204

In Lobenstein und Wurzbach waren 204 592, 641 und 803 sowie eine G 1000 unterwegs.
(Quelle: Lokreport Fotos: Michael Koch)

28.04.2007

Ab heute verkehrt jeden Sonnabend der Schiefergebigsespress von Leipzig nach Blankensten und zurück. In Pößneck besteht Busanschluss nach Ziegenrück.

03.06.2007 204 204
204

Die blauen Press 204 005, 204 010 und 204 011 holten heute wieder Holzhackschnitzel aus Ebersdorf-Friesau ab. Die Fotos entstanden bei Grünau, Heinersdorf und Oberlemnitz.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)

17.06.2007 112 112
204 112

Gestern und heute war wieder die PRESS im Thüringer Oberland unterwegs. Da der Herkules 014 zur Frist ist, kam dieses Mal 204 013 + 204 022 DT und die 112 326 zum Einsatz. Die Fotos entstanden in Wurzbach und bei Unterlemnitz.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)

23.07.2007 204

204 641-5 und 204 605-0 mit einem Güterzug nach Lobenstein an der Ausfahrt Unterlemnitz.
(Quelle: Drehscheibe-Online)

07.09.2007 MDR

Heute weilte ein Fernsehteam des MDR vor Ort und erledigte Dreharbeiten zur 319. Folge der Sendung Außenseiter-Spitzenreiter. Die Ausstrahlung erfolgt im MDR FERNSEHEN am 10.10.2007 um 20:15 Uhr.
(Quelle: MDR - Außenseiter-Spitzenreiter)

16.09.2007 253 253

Am Sonntag war wieder der Hackschnitzelzug nach Niedergörne in zwei Teilen durch das Thüringer Oberland unterwegs. Zum Einsatz kamen 253 014 und 293 026 der Press.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Jochen Schmidt)

29.09.2007 100 Jahre sormitztalbahn 100 Jahre sormitztalbahn
100 Jahre sormitztalbahn 100 Jahre sormitztalbahn
100 Jahre sormitztalbahn 100 Jahre sormitztalbahn

Vor einhundert Jahren - am 15.Dezember 1907 - erfolgte die Eröffnung der Thüringer Eisenbahnstrecke Hockeroda-Wurzbach. Und so feierten damals die Einwohner der Stadt Leutenberg, eine im herrlichen Naturpark "Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale" und an der Strecke Hockeroda-Wurzbach liegende Stadt, die Einweihung der neuen Bahnstrecke mit einem großem Festessen im Leutenberger Rathaussaal. Auf den Bau der Strecke mussten die anliegenden Gemeinden seit den 1870-er Jahren warten. Die abgelegenen Oberlandregionen wollten einen Bahnschluss und erhofften sich davon wirtschaftlichen Aufschwung. Gefeiert wird das Jubiläum bereits am 13. Oktober 2007 mit einem großen Bahnhofsfest in Leutenberg unweit von Saalfeld (Saale). Die Stadt Leutenberg, die Deutsche Bahn AG (DB AG) und die Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH (NVS) zeigten am Freitag im Rahmen einer Pressekonferenz einige Höhepunkte der Veranstaltungen auf, unter anderem die Streckentaufe auf den Namen Sormitztalbahn. Darüber hinaus werden die neu erstellten touristischen Informationstafeln an den Verkehrsstationen entlang der Eisenbahnstrecke eingeweiht, die aktuellen Streckenflyer zur Sormitztalbahn und die Bahn/Bus-Verknüpfung in Leutenberg vorgestellt. Nicht nur Eisenbahnfreunde wird die Ausstellung 100 Jahre Eisenbahn im Sormitztal anziehen. So hat der Zimmermeister Alfred Wolfram ("Ein sehr interessierter Chronist", so Bürgermeister Ernst Tänzer) interessante Exponate zusammengestellt und die Geschichte in einem Buch und auf einer CD zusammengestellt, die im unter anderem im Rahmen des Bahnhofsfestes verkauft wird oder über das Fremdenverkehrsamt zu beziehen ist. Rund um den Bahnhof können sich die Besucher an den Informationsständen des Fremdenverkehrsvereins und der DB AG Auskünfte einholen, einem Fahrdienstleiter über die Schulter schauen sowie eine Gleisbaumaschine und eine Lokomotive besichtigen. Für die Kleinen unter den Besuchern gibt es eine Mini-Dampfbahn zum Mitfahren und ein umfangreiches Kinderprogramm. Ein buntes Programm, gestaltet von den Vereinen der Stadt Leutenberg, findet ab 14 Uhr im Festzelt auf dem Bahnhofsgelände statt. Auch der Sormitztal-Express dampft im Auftrag der NVS zu Ehren der Eisenbahnstrecke von Erfurt über Leutenberg nach Blankenstein. Der Sonderzug wird von einer Dampflok der Baureihe 41 durch die reizvolle Landschaft des Naturparks Thüringer Schiefergebirge/Obere Saale gezogen. Darüber hinaus startet der Schwarzatal- und Schiefergebirgs-Express in Leipzig seine Fahrt in die schöne Urlaubsregion des Thüringer Waldes. Ab Saalfeld werden die Fahrgäste der beiden Züge von Herolden in historischen Gewändern begleitet und zum Mitfeiern nach Leutenberg eingeladen (Ferdinand Jacksch, Pressemeldung Deutsche Bahn, Fotos Ferdinand Jacksch und Fremdenverkehrsamt Leutenberg).
(Quelle: Lokreport)

29.09.2007

KBS 557 Saalfeld - Blankenstein. Die rund 42 Kilometer langen Strecken Saalfeld-Blankenstein/Unterlemnitz-Ebersdorf-Friesau sind für die in Friesau und Blankenstein ansässige Holz verarbeitende Industrie sowie für den Güterverkehr der Deutschen Bahn von besonderer Bedeutung. Die von der DB-Güterbahn Railion beförderte Gütertransportmenge ist seit 1998 kontinuierlich auf heute über das Dreifache gestiegen. Betrug das Auf­kommen damals noch rund 350.000 Tonnen, werden in diesem Jahr über eine Million Tonnen erwartet. Die zu erwartenden Steigerungen im Güterverkehr sowie die topografisch anspruchsvolle Trassierung der Strecken im Thürin­ger Schiefergebirge stellen hohe Anforderungen an die Vorhaltung der Fahrweginfrastruktur. Seit dem Sommer 2005 laufen die Bau­arbeiten zur abschnittsweisen Gleis- und Weichenerneuerung sowie zur technologischen Umgestaltung der Betriebsführung. Die Investitionsschwerpunkte lagen mit rund fünf Millionen Euro in den zurückliegenden Jahren in der Erneuerung von Brücken zwischen Hockeroda und Wurzbach, in der Wiederinbetriebnahme des Bahnhofes Unterlemnitz sowie in Weichenerneuerungen in Leutenberg und Lichtentanne. Bis 2010 werden weitere sieben Millionen Euro zur Verbesserung der Schieneninfrastruktur aufgewendet, um beispielsweise die Streckengeschwindigkeit auf 60 km/h zu erhöhen sowie die Signal- und Sicherungstechnik zu modernisieren. Der Freistaat Thüringen hat die Streckensanierung mit 250.000 Euro gefördert. Die Nahverkehrsservicegesellschaft Thüringen mbH (NVS) engagiert sich darüber hinaus beim Bahnhofsverschönerungsprogramm. So wurden bzw. werden entlang der Bahnstrecke ungenutzte oder unansehnliche Gebäude abgerissen (Kaulsdorf, Lichtentanne, Leutenberg, Bad Lobenstein, Harra), Wege zu den Bahnsteigen befestigt (Kaulsdorf, Hockeroda), Graffitis entfernt und Graffitischutz aufgebracht (Breternitz), Unterführungen instand gesetzt (Hockeroda) oder Malerarbeiten durchgeführt (Leutenberg, Lichtentanne, Zschachenmühle). Im Nahverkehr wird die Strecke durch moderne Triebwagen der DB Regio AG, Verkehrsbetrieb Thüringen, auf Bestellung der NVS im Zweistundentakt, in der Hauptverkehrszeit auch häufiger, bedient. In Saalfeld haben die Züge aus Blankenstein Anschluss in Richtung Erfurt, Jena, Gera und an den ICE nach Leipzig und Berlin. Doch auch für Ausflügler und Urlauber ist die Strecke Saal­feld-Blankenstein attraktiv. Mit dem Schiefergebirgs-Express kann man bis Ende Oktober jeweils samstags umsteigefrei,schnell und bequem von Leipzig, Zeitz oder Gera in das Thüringer Schiefergebirge und in die Rennsteigregion reisen (Pressemeldung Deutsche Bahn, 29.09.07).
(Quelle: Lokreport)

01.10.2007 204 204

Am ersten Oktober zeigte sich der Herbst im Thüringer Oberland noch einmal von seiner schönsten Seite, bevor der Himmel abermals zuzog. Im Einsatz waren unter anderem die Saalfelder 204 671 und 204 805.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Jochen Schmidt)

03.10.2007 772 772

Heute verkehrte auf private Veranlassung das historische Ferkeltaxi der OSB über Saalfeld, Hockeroda, Wurzbach, Lobenstein nach Blankenstein. Dieser touristische Sonderzug zeigt das Interesse an der Region an der Saale. Gerade am Tag der Einheit führt uns das aber auch schmerzlich vor Augen, dass die Verlängerung der Strecke nach Marxgrün in Bayern immer noch fehlt. Durch eine Wiederaufnahme des Bahnbetriebs durch das Höllental könnten auch von bayerischer Seite wieder Sonderzüge fahren. In Blankenstein sind dank der umfangreichen Güterverladung noch Abstellgleise vorhanden, die ja auf bayerischem Territorium schon komplett abgebaut wurden. So ist auch hier der Tourismus im ehemaligen Grenzgebiet immer noch eher behindert als gefördert. Sicher wäre eine 772-Fahrt durch die Hölle noch das Tüpfelchen auf dem "i" gewesen.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Stefan Winkler)

05.10.2007 Fahrplan

Auf Grund des Streiks der Lokführer wurden heute alle Züge durch Busse ersetzt.
(Quelle: Deutsche Bahn)

08.10.2007 204 204

Im Thüringer Oberland waren bei schönstem Herbstwetter 204 592, 607, 671 sowie 290 515 unterwegs. Die Fotos entstanden bei Leutenberg und Lobenstein.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Felix Seraphin)

09.10.2007 Leutenberg

Renovierung des Bahnhofsgebäudes in Leutenberg vor dem Fest.
(Foto: Copyright by Harald Neumann)

13.10.2007

Festveranstaltung zum einhundertjährigen Streckenjubiläum Hockeroda-Wurzbach und Streckentaufe auf den Namen Sormitztalbahn


41 1144 41 1144
204 Fest

Zum Jubiläum fur ein Sonderzug mit 41 1144. Diesellokomotive 204 607 diente als Ausstellungsobjekt in Leutenberg, wo auch eine Gummibahn unterwegs war.
(Fotos: Copyright by Jörg Boeisen)


Fest Fest
Fest Fest Fest

Zum Fest gab es allerhand Attraktonen, im Bahnhof konnten die technischen Anlagen besichtigt werden und es gab eine Ausstellung zur Geschichte des Eisenbahnbaus im Sormitztal, die vom Fremdenverkehrsamt der Stadt Leutenberg organisiert wurde..


Fest Fest
Fest Fest

Zum einhundertjährigen Jubiläum der Strecke Wurzbach-Hockeroda fand am heute eine Festveranstaltung im Bahnhof Leutenberg statt. Neben vielen Attraktionen erhielt nun auch die Strecke offiziell ihren Namen "Sormitztalbahn" verliehen. Einige hundert Eisenbahnfreunde begrüßten am frühen Morgen den Sormitztal-Express im Bahnhof Leutenberg. Für die Großen gab es die Eisenacher 41 1144 nebst historischer Wagen zu bestaunen. Der Sonderzug war mit der Dampflokomotive 41 1144 unterwegs. Unsere kleineren Eisenbahnfreunde vergnügten sich auf einer B-Zwergendampflok mit dem Namen Erfurt.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Andreas Goltz, Mike Schweller)

15.-16.10.2007 204 204

Die Sormitztalbahn Hockeroda - Bad Lobenstein - Blankenstein ist auch diese Woche wieder fest in der Hand der Reichsbahn-V100. So konnten die letzten sieben Exemplare der Baureihe 204 (592, 605, 607, 641, 671, 803 und 805) bei herrlichstem Oktoberwetter auf der Strecke beobachtet werden. Leider lässt die Pflege der Loks stark zu wünschen übrig, so dass nur bei 204 607 das Verkehrsrot noch einigermaßen zu erkennen ist. Die Bilder zeigen 204 607 im Bf. Lichtentanne und 204 805 im Bf. Lobenstein.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Markus Bergelt)

22.10.2007 204 204

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Sormitztalbahn wurde 204 607 blitzblank geputzt und war vergangene Woche bei bestem Herbstwetter im planmäßigen Güterverkehr anzutreffen.
(Quelle: Lokreport - Foto: Copyright by Jochen Schmidt)

01.11.2007 204

204 607 im S-Bogen zwischen Oberlemnitz und Unterlemnitz am 01.11.2007.
(Foto: Copyright by Michael de Clerque)

23.11.2007 Teil 1 Teil 2 Teil 3 Teil 4

Die Geschichte der Sormitztalbahn im Leutenberger Amtsblatt.
(Quelle: Homepage von Leutenberg)